Ein Blusen-Top mit Abnähern: Das Tate-Top

Heute schreibe ich ein bisschen mehr zu meinen Erfahrungen mit dem Tate-Top, ein Schnittmuster für ein Blusen-Top, welches für Webware und andere nicht-elastische Stoffe geeignet ist. Es gehört auch zu meiner Liste der Top 5 Freebooks für den Sommer.

Blusen-Top aus Voile

Das Schnittmuster für das Tate-Top ist von Workroomsocial und wurde im Rahmen einer Nähparty kostenlos zur Verfügung gestellt. Leider gibt es für das schicke Top keine Anleitung, aber da ich ja bereits ein paar Oberteile und Blusen genäht habe, habe ich mich trotzdem mal an den Schnitt herangewagt. So eine ärmellose Bluse ist schließlich super für den Sommer.

Nahaufnahme Blusen-Top

Als Stoff habe ich einen ganz feinen Voile genutzt, den ich bei Stoff&Stil gefunden habe. Da das Material nicht dehnbar ist, habe ich zusätzlich noch einen nahtverdeckten Reißverschluss für das Rückenteil gekauft. So kann man das Top leichter anziehen.

Die Verarbeitung

Bei der Verarbeitung bin ich (da es keine Anleitung gibt) einfach so vorgegangen, wie ich es kenne. Ich habe zuerst die Abnäher am Vorderteil genäht. Hier achte ich immer darauf, dass ich von der offenen Seite aus in Richtung der Mitte des Shirts nähe. Ich verzichte am Ende des Abnähers auf einen Rückstich, lasse stattdessen den Faden lang und verknote ihn an den Enden.

Abnäher

Anschließend habe ich am Rückenteil die mittleren Längen mit der Overlock versäubert, dann den verdeckten Nahtreißverschluss eingenäht und zum Schluss die mittlere Naht mit der Nähmaschine geschlossen.

Reißverschluss

Nachdem nun sowohl Vorder- als auch Rückenteil vorbereitet waren, habe ich sie erst an den Schultern und dann an den äußeren Seiten rechts auf rechts mit der Overlock zusammengenäht.

Den Halsausschnitt habe ich mit der Overlock versäubert und dann nach innen umgeklappt und festgesteppt. Hier gibt es sicherlich eine schönere Lösung mit einem Beleg, da aber mein Reißverschluss schon eingenäht war, kam das für mich leider nicht mehr in Frage.

Meiner Meinung nach waren die Armausschnitte etwas schmal angelegt, an der Seite schaute der BH hervor. Ich wollte also etwas Material hinzugeben und habe als Versäuberung für die Armausschnitte Jerseystreifen eingenäht. Nicht optimal, hier einen Materialmix einzusetzen, aber es war einfach nicht genug Voile übrig. Mit den Jerseystreifen bleibt der BH verdeckt und die Armausschnitte sind sauber genäht. Ich habe sie von Außen noch abgesteppt, damit sie schön anliegen.

Armausschnitt

Nach einer ersten Anprobe habe ich mich dazu entschieden dem Top noch etwas von der Länge zu nehmen und den Saum mit der Zwillingsnadel zu versäubern. Jetzt fühle ich mich rundum wohl darin.

Die Fotos sind übrigens im Portugal-Urlaub entstanden. Dort habe ich mich sehr in die – meist blau – gemusterten Fliesen verliebt. Die hätte ich gerne immer als Foto-Hintergrund 🙂

Fliesen Porto

 

Mein Fazit

Das Top kann perfekt zur Jeans kombiniert werden. Es ist hochgeschlossen und sitzt im oberen Bereich sehr gut. Die Abnäher im Brustbereich ergänzen dies. Durch die A-Linie wird es nach unten hin weiter und der Stoff kann gut fallen und im Wind flattern. Der Reißverschluss ist zum An- und Ausziehen eigentlich nicht notwendig und dient eher als Deko. Man kann ihn also auch weglassen und das Nähen dadurch noch vereinfachen. Ich finde es ist ein tolles Schnittmuster für Webware, wenn auch aufgrund der fehlenden Anleitung nur für geübtere Näher(innen) geeignet.

Weitere genähte Modelle könnt ihr übrigens bei Instagram unter dem Hashtag #isewedthetatetop finden.

Wie findet ihr das ärmellose Blusen-Top?

Verlinkt bei RUMS

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Ähnliche Beiträge

5 Replies to “Ein Blusen-Top mit Abnähern: Das Tate-Top”

  1. […] Dieser Schnitt wurde laut des Blogs im Rahmen einer Nähparty kostenlos zur Verfügung gestellt und ist für Voile, Webware und andere nicht-elastische Stoffe geeignet. Leider gibt es für das schicke Top keine Anleitung, aber da ich ja bereits ein paar Oberteile und Blusen genäht habe, habe ich mich trotzdem mal rangewagt. Ich nähe aktuell noch daran, mein Fazit bisher: Aufgrund der fehlenden Anleitung und der Verarbeitung von Webware und nahtverdecktem Reißverschluss für geübte Näher super, für Anfänger eher nicht geeignet. UPDATE: Hier findet ihr jetzt mein Tate Top […]

  2. Liebe Jenny,
    die Fliesen sind einfach super schön! Ich muss es einfach noch mal sagen. 😉

    Dein Top ist auch super! So ein schlichtes Top kann man immer gebrauchen und es steht dir super. Den Reißverschluss finde ich klasse. Ist auf meine to-sew-Liste gewandert… für den nächsten Sommer. 😉

    Liebe Grüße
    Jenni

    1. Ich bin auch ein echter Fan der Fliesen Freut mich, dass du das Top auch nähen willst. Schade, dass der Sommer jetzt vorbei ist und es erst nächstes Jahr dazu kommt Liebe Grüße!

  3. Dein Top gefällt mir sehr gut. So ein schwarzes, schlichtes Oberteil ist ja nie fehl am Platz im Schrank. Du kannst es super zu verschiedenen Gelegenheiten tragen, wie praktisch. Deine Bemerkungen zum Reißverschluss und den knappen Armausschnitten sind auch sehr hilfreich. Super!

    1. Danke dir! 🙂

Schreibe einen Kommentar