Kapuzenpullover „Lynn“ aus kuscheligem Sweat

Kapuzenpullover Lynn

Heute zeige ich euch meinen Kapuzenpullover aus kuscheligem Sweat. Der ist schon länger fertig, aber ich bin jetzt erst dazu gekommen ihn zu fotografieren. Das Schnittmuster heißt „Lynn“ und ist mal wieder ein Pattydoo-Schnitt, der sich sehr gut für die viel zu kalten Temperaturen eignet. Ich habe das am vergangenen Wochenende direkt mal für euch im Schnee getestet. Da stand ich aber auch nur wenige Sekunden. Trotz kuscheliger Kapuze zu kalt 🙂

Kapuzenpullover Lynn

Kapuzenpullover Lynn

Mit dem Schnitt habe ich ja schon länger geliebäugelt, aber dann immer wieder gedacht, dass ich eigentlich kein neues Schnittmuster dieser Art brauche. In meiner Sammlung befinden sich nämlich schon zwei andere Schnitte für Kapuzenpullover. Da aber sowohl die Kapuze, als auch die Daumenlöcher sowie die Taschen besonders (und anders als bei meinen bisherigen Schnitten) sind, habe ich mir den Schnitt dann doch zugelegt.

Den schwarzen Sweatshirtstoff und die Kordel habe ich bei Alles für Selbermacher bestellt, Ösen und Bündchen hatte ich noch vorrätig. Mehr braucht man gar nicht, um sich schön warm einzupacken.

Sportlicher Ärmelabschluss

Die Ärmel sind bei diesem Schnitt besonders lang. Das ermöglicht einem, die Ärmel auch mal über die Finger zu ziehen, um die kalten Hände etwas aufzuwärmen. Ein besonderes Detail sind auch die Daumenlöcher.

Sportlicher Ärmelabschluss

So sehen sie im Detail aus. (Yippiee, die Nähte am Übergang treffen wieder genau aufeinander)

Daumenlöcher

Ich war überrascht wie einfach die zu Nähen sind. Das werde ich in Zukunft häufiger nutzen.

Hoher Kragen und Kapuze

Der hohe Kragen und die Kapuze sind super, wenn es auf dem Fahrrad mal wieder etwas zieht. Beim Nähen hatte ich an dieser Stelle einen kurzen Moment der Verwirrung, weil ich mir 4 statt nur 2 Markierungen auf den Stoff gezeichnet hatte und ohne weiter darüber nachzudenken dann 4 Ösen durch den Stoff geschossen habe. Ähm ja. Passiert… aaaaber sieht man ja gar nicht. Die beiden zusätzlichen Ösen liegen jetzt im Innenteil der Kapuze und verhalten sich unauffällig 😉

Kapuze

So sieht der Kragen aus, wenn er heruntergeklappt ist:

  Hoher Kragen

Ich bin komplett begeistert von meinem neuen Pulli und werde ihn definitiv nochmal nähen. Der Kuschelfaktor ist ziemlich hoch und überzeugt mich bei dieser Kälte auf voller Linie.

Damit verlinke ich zu den anderen Mädels vom MeMadeMittwoch, wo es heute vermutlich nicht so viele Kleider zu sehen gibt, wie am Sonntag noch. Wer den Zwischenstand meines Weihnachtskleides verpasst hat, kann gerne hier weiterlesen. Außerdem verlinke ich zum AfterWorkSewing.

Ähnliche Beiträge

2 Replies to “Kapuzenpullover „Lynn“ aus kuscheligem Sweat”

  1. So ein schlichter schwarzer Hoodie kann ja gar nicht unpassend sein, sehr schönes Basic Teil! Mir gefällt es, dass du auch die Kordel schwarz gewählt hast, so ist er wirklich sehr unauffällig. Sieht ziemlich gemütlich aus, den Schnitt habe ich ja auch noch auf meiner Liste…
    Wünsche dir warme Tage darin!

    1. Danke dir

Schreibe einen Kommentar